Hollywood etwas anders …
Hollywood etwas anders …

Hollywood etwas anders …

Puhh … jetzt haben wir bald schon seit einem Jahr Corona, und ich hoffe, ich lehne mich damit nicht zu weit aus dem Fenster, aber ich denke, den meisten von uns gehen so langsam die Ideen aus, was man machen kann .

Ja … ? Dann habe ich etwas für euch. Ich drehe in letzter Zeit nämlich gerne kleine Filme mit meinen Freunden und cutte sie auch. Wollt ihr auch mal einen Film machen? Na dann, LET’S GO!

  1. Der erste Schritt ist es bei mir gewesen, den eigentlichen Film zu drehen. Als Kamera reicht ein Handy .
  2. Als nächstes lade ich die Videos und Fotos auf den Laptop und importiere sie in das Programm iMovie, indem ich immer meine Filme schneide .
Bild 1 : iMovie Programm

3. Im dritten Schritt fange ich an zu schneiden. Auf Bild 2 sieht man das Video, das ich schneiden will .

Bild 2 : Video schneiden

4. Wenn ich will, kann ich den Film jetzt noch kürzen, indem ich das Video an den Seiten zurecht schiebe.

Bild 3 : Video kürzen

5. Im letzten Schritt kann ich noch Musik einfügen, indem ich auf den Begriff Audio klicke. Dort habe ich die Möglichkeit, viele verschiedene No-Name Musikstücke und Töne in den Film einzufügen.

Bild 4+5 : Musik und Toneffekte hinzufügen

So, nun wäre ich auch schon am Ende meines kleinen Artikels. Ich wünsche euch noch einen ganz schönen Tag und viel Spaß beim ausprobieren des Cuttens .

Maximilian Meißner 😀

Bilder : Maximilian Meißner

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.