Skandal am AGD?!
Skandal am AGD?!

Skandal am AGD?!

Undefinierbare, milchige Flüssigkeit im Digitalen Atelier aufgefunden. Die Schülerschaft ermittelt.

Heute, am 10.02.2020, wurde im dritten Stock des Altbaus in Raum 3.29 eine milchige Wasserlache gegen 14:45 Uhr von einigen Redaktionsmitgliedern aufgefunden. Wie die Flüssigkeit dorthin gelangen konnte, ist bis jetzt noch unklar. Frau Gröbig, die vor Ort war, um ihre Textil-AG zu betreuen, sagte, dass dies nicht das erste mal sei. “Schon vor einiger Zeit ist das passiert! Damals vermuteten wir, dass es von der Decke tropfte. Herr Sarpkaya wollte aber partout nichts dagegen tun und meinte, es sei unmöglich, dass es daher kam.” empörte sie sich. Auch Herr Voß bestätigte, dass die Lache unmöglich aus von der Decke kommen konnte, als er auf Nachfrage einige Minuten später mit einer Leiter am Tatort erschien.

Noch ist unklar, ob die Flüssigkeit von der Decke tropfte, durch das möglicherweise offene Fenster kam oder von einem Schüler gezielt im Digitalen Atelier platziert wurde. Wir bitten weiterhin alle Schüler die Augen offen zu halten.

Luise Dahns, 9a

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.