Warum ist Zocken auf dem Handy, Tablet oder PC nicht gut für uns Menschen?
Warum ist Zocken auf dem Handy, Tablet oder PC nicht gut für uns Menschen?

Warum ist Zocken auf dem Handy, Tablet oder PC nicht gut für uns Menschen?

Manche Kinder bekommen im Alter von 5-7 Jahren schon ein Handy. Außerdem nutzen die meisten Menschen ihr Handy sehr oft, zum Beispiel, um ein besonders tolles Videospiel zu spielen. An einem Tag spielen manche Kinder oder sogar auch manche Erwachsene ungefähr 2-3 Stunden. Aber was kann man eigentlich gegen Zocken machen? Wie wäre es beispielsweise, mit Freunden Fußball oder Verstecken mit Anschlag zu spielen? Man könnte auch mit der Familie eine Ausflug machen oder, wenn manche von euch bald eine Arbeit oder einen Test schreiben, könnte man auch freiwillig lernen. Habt ihr mal darüber nachgedacht, auch einfach mal etwas zu malen, zu schreiben oder zu lesen? Ihr könntet euch auch ein Limit einrichten (das hilft besonders gut). Auch wenn ihr super Videospiele kennt, selbst die langweiligsten Dinge sind besser als ständig zu zocken. Aber jetzt zu der Frage, um die es hier eigentlich geht: Warum ist es nicht gut, Videospiele zu spielen? Wenn man kurz vor dem ins-Bett-gehen noch ein kleines Spiel auf dem Handy, Tablet oder PC spielt, kann das zu Schlafstörungen führen. Dies haben Forscher herausgefunden. Zocken kann außerdem auch süchtig machen und wenn man ein gruseliges Spiel spielt, kann es manchmal sein, dass man Angst bekommt, oder sogar Albträume kriegt. Videospiele können auch dazu führen, dass man eine Brille bekommt, denn wenn die Augen nur auf den Bildschirm starren, schadet das ihnen. Wegen dieser Gründe sollte man keine Videospiele spielen. Außerdem ist das Leben doch schon eine Art Videospiel. Es gibt viele Hindernisse, die man überwinden muss, wie bei einem Parkour Videospiel und es gibt Hobbys die man hat, wie zum Beispiel bei einem Fußballvideospiel und es gibt noch viel mehr. Im Leben sind bloß alle diese Spiele in ein einziges Spiel zusammengefast worden und dieses Videospiel kann man nicht auf dem Handy, Tablet oder PC spielen, denn man steht mitten drin und das Beste an der ganzen Sache ist, dass man nicht in einer virtuellen Welt steht, sondern in einer echten.

Kleine Info: Forscher haben herausgefunden, dass es schon reicht, das Handy, das Tablet oder den PC im Blickfeld zu haben, um die Konzentration zu stören. Das ist so, weil man jeden Augenblick damit rechnet, dass eine Nachricht kommt.

4 Tipps, um herauszufinden, ob man Computersüchtig ist:

  1. wenn man die Hausarbeit liegen lässt
  2. wenn man Ausreden erfindet, um weiter spielen oder chatten zu können
  3. wenn man zunehmend Stress mit der Familie, den Freunden oder mit der Schule ( Ausbildung / Job ) hat
  4. wenn man, sobald das Handy, das Tablet oder der PC aus ist, sich langweilt oder man schlechte Laune kriegt

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.